Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Schaffner

57.006 - 74.538 EUR

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in der Schweiz

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Was könntest du im Monat verdienen? Schalte detaillierte Lohnstatistiken zu deinem Berufsfeld frei.

🎉 30+ Jobangebote als Schaffner

Dein Lohn im Vergleich

Geben Sie weitere Details an, um eine präzise Berechnung Ihres Gehaltes zu erhalten. Verpassen Sie nicht die Chance, herauszufinden, was Sie wirklich wert sind!

Das ist der Spitzenlohn als Schaffner

Allgemein Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

Mit Mitbewerbern vergleichen
30+ neue Jobs

Job-Vorschläge als Schaffner

Unser Jobletter hält dich per E-Mail auf dem Laufenden: Erhalte aktuelle Stellenangebote und sichere dir deinen Traumjob!

Hier klicken und den wöchentlichen Jobletter abonnieren

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten

Durchschnittslohn: Schaffner

Was macht ein Schaffner?

Schaffner sind für die Sicherheit und den Komfort der Fahrgäste in öffentlichen Verkehrsmitteln verantwortlich. Sie kontrollieren die Fahrkarten, geben Auskunft über Fahrpläne und Tarife und sorgen dafür, dass die Fahrgäste sicher ein- und aussteigen können. Schaffner arbeiten in der Regel bei Bahnunternehmen, Busunternehmen oder Schifffahrtsgesellschaften.

Aufgaben und Verantwortlichkeiten

Zu den Aufgaben und Verantwortlichkeiten eines Schaffners gehören unter anderem:

  • Kontrolle der Fahrkarten
  • Auskunft über Fahrpläne und Tarife
  • Sicherstellung des sicheren Ein- und Ausstiegs der Fahrgäste
  • Überwachung der Fahrgäste und Meldung von Unregelmäßigkeiten
  • Reinigung und Instandhaltung der Fahrzeuge
  • Verkauf von Fahrkarten und anderen Artikeln
  • Betreuung von Sonderzügen und -fahrten

Ausbildung und Weiterbildung

Um Schaffner zu werden, benötigt man in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Verkehrswesen oder eine gleichwertige Qualifikation. In der Schweiz gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich zum Schaffner ausbilden zu lassen.

  • Berufsausbildung: Die Berufsausbildung zum Schaffner dauert drei Jahre und findet an einer Berufsfachschule statt. Während der Ausbildung lernen die angehenden Schaffner alles, was sie für ihre spätere Tätigkeit benötigen, z. B. die Kontrolle von Fahrkarten, die Auskunft über Fahrpläne und Tarife sowie die Sicherstellung des sicheren Ein- und Ausstiegs der Fahrgäste.
  • Quereinstieg: Wer bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen Bereich hat, kann sich auch zum Schaffner umschulen lassen. Die Umschulung dauert in der Regel ein Jahr und findet an einer Berufsfachschule oder einem Bildungszentrum statt.

Neben der Berufsausbildung gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, sich als Schaffner weiterzubilden.

  • Weiterbildungskurse: Es gibt verschiedene Weiterbildungskurse für Schaffner, z. B. Kurse zur Fahrkartenkontrolle, zur Auskunft über Fahrpläne und Tarife oder zur Sicherheit im öffentlichen Verkehr.
  • Hochschulstudium: Wer sich für ein Hochschulstudium im Bereich Verkehrswesen entscheidet, kann sich auch auf den Beruf des Schaffners spezialisieren. An verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen in der Schweiz gibt es Studiengänge im Bereich Verkehrswesen, die auf die Bedürfnisse von Schaffnern zugeschnitten sind.

Jobaussichten

Die Jobaussichten für Schaffner sind in der Schweiz gut. Aufgrund des demografischen Wandels und der steigenden Nachfrage nach öffentlichen Verkehrsmitteln wird in den nächsten Jahren ein erhöhter Bedarf an Schaffnern erwartet.

Gehalt

Das Gehalt eines Schaffners hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Berufserfahrung, der Qualifikation und dem Arbeitsort.

Branchen und Unternehmen

Schaffner arbeiten in der Regel bei Bahnunternehmen, Busunternehmen oder Schifffahrtsgesellschaften. In der Schweiz gibt es verschiedene Unternehmen, die Schaffner beschäftigen, z. B. die SBB, die BLS, die PostAuto AG oder die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees.

Karrierechancen

Schaffner haben verschiedene Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln. Sie können sich z. B. zum Zugführer, zum Fahrdienstleiter oder zum Kundenbetreuer weiterbilden. Mit einer entsprechenden Qualifikation können Schaffner auch in leitende Positionen aufsteigen.

Tipps für die Bewerbung

Wer sich als Schaffner bewerben möchte, sollte sich gut auf das Bewerbungsgespräch vorbereiten. Es ist wichtig, dass man sich über das Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle informiert und dass man sich auf die häufigsten Fragen vorbereiten kann.

Hier sind einige Tipps für die Bewerbung als Schaffner:

  • Informieren Sie sich über das Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle.
  • Bereiten Sie sich auf die häufigsten Fragen vor.
  • Seien Sie freundlich und motiviert.
  • Zeigen Sie, dass Sie teamfähig und zuverlässig sind.
  • Verweisen Sie auf Ihre Berufserfahrung und Ihre Qualifikationen.

Mit einer guten Vorbereitung und einer überzeugenden Bewerbung erhöhen Sie Ihre Chancen, eine Stelle als Schaffner zu bekommen.

FAQ zu Lohn und Gehalt

Keine Einträge gefunden.