Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Exportsachbearbeiter

24.721 - 36.832 EUR

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in Deutschland

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Was könntest du im Monat verdienen? Schalte detaillierte Lohnstatistiken zu deinem Berufsfeld frei.

🎉 25 Jobangebote als Exportsachbearbeiter

Dein Lohn im Vergleich

Geben Sie weitere Details an, um eine präzise Berechnung Ihres Gehaltes zu erhalten. Verpassen Sie nicht die Chance, herauszufinden, was Sie wirklich wert sind!

Das ist der Spitzenlohn als Exportsachbearbeiter

Allgemein Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

Mit Mitbewerbern vergleichen
25 neue Jobs

Job-Vorschläge als Exportsachbearbeiter

Unser Jobletter hält dich per E-Mail auf dem Laufenden: Erhalte aktuelle Stellenangebote und sichere dir deinen Traumjob!

Hier klicken und den wöchentlichen Jobletter abonnieren

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten

Durchschnittslohn: Exportsachbearbeiter

Exportsachbearbeiter Lohn: Verdienst und Karrierechancen

Der Exportsachbearbeiter ist ein wichtiger Bestandteil der internationalen Handelsabteilung eines Unternehmens. Er ist dafür verantwortlich, die reibungslose Abwicklung von Exportgeschäften zu gewährleisten. Zu seinen Aufgaben gehören die Bearbeitung von Exportdokumenten, die Zollabwicklung, die Organisation des Transports und die Kommunikation mit Kunden und Lieferanten.

Aufgaben und Verantwortlichkeiten eines Exportsachbearbeiters

Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten eines Exportsachbearbeiters können je nach Unternehmen und Branche variieren. Zu den typischen Aufgaben gehören:

  • Bearbeitung von Exportdokumenten, wie z.B. Handelsrechnungen, Packlisten und Ursprungszeugnissen
  • Zollabwicklung, einschließlich der Berechnung von Zöllen und Abgaben, der Erstellung von Zollanmeldungen und der Kommunikation mit den Zollbehörden
  • Organisation des Transports, einschließlich der Auswahl des Transportunternehmens, der Buchung von Frachtraum und der Überwachung des Transports
  • Kommunikation mit Kunden und Lieferanten, um sicherzustellen, dass alle Anforderungen erfüllt werden und die Lieferungen pünktlich und korrekt erfolgen
  • Überwachung der Exportvorgänge, um sicherzustellen, dass alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden
  • Erstellung von Statistiken und Berichten über die Exportaktivitäten des Unternehmens

Ausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten für Exportsachbearbeiter

Um als Exportsachbearbeiter zu arbeiten, ist in der Regel eine kaufmännische Ausbildung oder ein Studium der Betriebswirtschaftslehre erforderlich. Darüber hinaus sind gute Englischkenntnisse und Kenntnisse der Zollbestimmungen erforderlich.

Es gibt eine Reihe von Universitäten und Schulen, die Weiterbildungsmöglichkeiten für Exportsachbearbeiter anbieten. Zu den bekanntesten Universitäten gehören die Universität St. Gallen, die Universität Zürich und die ETH Zürich. Zu den bekanntesten Schulen gehören die Handelsschule KV Zürich und die Swiss School of Business and Management.

Es gibt auch eine Reihe von Online-Kursen, die Exportsachbearbeitern helfen können, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu erweitern. Zu den bekanntesten Online-Kursen gehören der "Export Management Course" der International Trade Centre und der "Global Trade Management Course" der World Trade Organization.

Gehalt eines Exportsachbearbeiters

Das Gehalt eines Exportsachbearbeiters kann je nach Erfahrung, Qualifikation und Branche variieren. In der Schweiz liegt das durchschnittliche Gehalt eines Exportsachbearbeiters bei CHF 6.500 pro Monat.

Die Gehälter von Exportsachbearbeitern können je nach Region und Branche unterschiedlich sein. In der Regel verdienen Exportsachbearbeiter in Großstädten wie Zürich und Genf mehr als in kleineren Städten. Auch in Branchen mit einem hohen Exportanteil, wie z.B. der Maschinenindustrie und der Chemieindustrie, verdienen Exportsachbearbeiter tendenziell mehr.

Karrierechancen für Exportsachbearbeiter

Exportsachbearbeiter haben gute Karrierechancen. Mit zunehmender Erfahrung und Qualifikation können sie in Führungspositionen aufsteigen, z.B. zum Exportleiter oder zum Leiter der internationalen Handelsabteilung.

Auch ein Wechsel in andere Bereiche des Unternehmens ist möglich, z.B. in den Vertrieb oder das Marketing. Exportsachbearbeiter haben auch die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen und ein eigenes Exportunternehmen zu gründen.

Fazit

Der Exportsachbearbeiter ist ein wichtiger Bestandteil der internationalen Handelsabteilung eines Unternehmens. Er ist dafür verantwortlich, die reibungslose Abwicklung von Exportgeschäften zu gewährleisten. Zu seinen Aufgaben gehören die Bearbeitung von Exportdokumenten, die Zollabwicklung, die Organisation des Transports und die Kommunikation mit Kunden und Lieferanten.

Um als Exportsachbearbeiter zu arbeiten, ist in der Regel eine kaufmännische Ausbildung oder ein Studium der Betriebswirtschaftslehre erforderlich. Darüber hinaus sind gute Englischkenntnisse und Kenntnisse der Zollbestimmungen erforderlich.

Das Gehalt eines Exportsachbearbeiters kann je nach Erfahrung, Qualifikation und Branche variieren. In der Schweiz liegt das durchschnittliche Gehalt eines Exportsachbearbeiters bei CHF 6.500 pro Monat.

Exportsachbearbeiter haben gute Karrierechancen. Mit zunehmender Erfahrung und Qualifikation können sie in Führungspositionen aufsteigen oder in andere Bereiche des Unternehmens wechseln.

FAQ zu Lohn und Gehalt